Herzlich willkommen

auf der Homepage vom Haus am Mühlebach, dem sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum (Schule, Schulkindergarten und Internat) in freier Trägerschaft für Kinder und Jugendliche mit den Förderschwerpunkten: Geistige, körperliche und motorische Entwicklung.

Unser diesjähriges Sommerfest, das am 27. Juni geplant war, kann leider nicht stattfinden ! Im Sommer 2021 wird aber wieder zusammen gefeiert! Zu unserem inklusiven Open Air "Sound am Bach", das am Samstag 19. Juni 2021 zum fünften Mal hier im SBBZ Haus am Mühlebach stattfinden wird, sind Sie alle schon jetzt herzlich eingeladen!


Zur Corona Lage:

Bitte beachten Sie auch die weiterführenden Links mit aktuellen Informationen zum Coronavirus am Ende dieser Seite!

Ausweitung der Notbetreuung ab 27. April
und schrittweise Öffnung der Schulen ab 4. Mai.

Vom 27. April an wird die Notbetreuung ausgeweitet. Anspruch haben nicht nur SchülerInnen, deren Eltern in der sogenannten kritischen Infrastruktur arbeiten, sondern grundsätzlich Kinder, bei denen beide Erziehungsbe-rechtigte oder der oder die Alleinerziehende einen außerhalb der Wohnung präsenzpflichtigen Arbeitsplatz haben und für ihren Arbeitgeber dort als unabkömmlich gelten.

Aus Gründen des Infektionsschutzes soll die Erweiterung auch künftig nur einen begrenzten Personenkreis umfassen. Vor diesem Hintergrund müssen die Eltern eine Bescheinigung von ihrem Arbeitgeber vorlegen sowie bestätigen, dass eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht möglich ist.

Die SBBZ aller Förderschwerpunkte beginnen am 4. Mai den Unterricht mit den angehenden Schulabsolventen sowie mit den Absolventen des kommenden Schuljahres, also in unserem Fall mit SchülerInnen der Berufsschulstufe ab dem 2. Berufsschulstufenjahr.

Ab dem 18. Mai können Grundstufenschüler im 4. und 5. Schulbesuchsjahr wieder in den Präsenzunterricht integriert werden.

Ab dem 15. Juni können alle Klassenstufen wieder Präsenzunterricht, wenn auch in reduzierter Form, (möglichst mindestens 10 Unterrichtsstunden pro Woche) erhalten.

Außerunterrichtliche Veranstaltungen sowie Elternabende sind bis zum Schuljahresende untersagt.

Ab dem 18. Mai soll das derzeit geltende Besuchsverbot im Wohnbereich in eine Besuchsregelung umgewandelt werden. Ein entsprechendes Konzept werden wir zeitnah erstellen und hier auf unserer Homepage für Sie zugänglich machen.

Bei SchülerInnen mit relevanten Vorerkrankungen (s.u.) oder solchen, die im gemeinsamen Haushalt mit Menschen, die zu einer Risikogruppe gehören leben, entscheiden die Erziehungsberechtigten über die Teilnahme am Präsenzunterricht.

Zu den Risikogruppen zählen Personen

  • mit relevanten Vorerkrankungen des Herz-Kreislaufsystems (z.B. koronare Herzerkrankung und   Bluthochdruck)

  • chronische Erkrankungen der Lunge (z.B. COPD)

  • mit chronischen Lebererkrankungen

  • mit Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)

  • mit einer Krebserkrankung

  • mit geschwächtem Immunsystem (z.B. aufgrund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder wegen regelmäßiger Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr beeinflussen und herabsetzen können)

     

Hier weiterführende Links mit aktuellen Informationen zum Coronavirus:

Aktuelle Links zu kostenlosen Lernplattformen online:

Hier können Sie mit Ihren Kindern, die zurzeit nicht zur Schule gehen können, alleine zu Hause...