Kategorien
Schule Plus

Intuitives Bogenschießen

„Bogenschießen – steht für  Eleganz und Anmut; für Abenteuer und Freiheit, für Intuition, Meditation und Achtsamkeit, für Präsenz, Geduld und immer wieder für Loslassen.“

Bei der traditionellen Form des Bogenschießens wird keine Zielvorrichtung benutzt, wie etwa beim Wettkampfsport. Das Ziel wird lediglich mit den Augen genau fokussiert. Wie beim Werfen schafft es der Übende dann, die Bewegung nach und nach zu optimieren und durch einen kontinuierlichen Abgleich von „Zielvorstellung“ und tatsächlich Erreichtem eine passende „Einstellung“ zu gewinnen.

Hierbei kommt es vor allem darauf, an einen konzentrierten Wahrnehmungszustand mit der richtigen Anspannung im Körper zu verbinden. Mit Hilfe der Impulse ihres Lehrers kann jeder einzelne Schüler seinen eigenen Weg dorthin finden.

Beim intuitiven Bogenschießen liegt die Aufmerksamkeit auf dem Bogenschützen und der Bogenschützin. Es geht beim intuitiven Bogenschießen darum mit Pfeil und Bogen mehr und mehr zu einer Einheit zu werden. Nicht nur die eigene Körperwahrnehmung wird dabei geschult, sondern ebenso das Spüren und Wahrnehmen der Gedanken und Gefühle.

Kategorien
Schule Plus

Tanzprojekt

Aus dem Projekt „Wir sind stark“, hat sich die Mädchentanzwerkstatt „Fair und Cool“ entwickelt. 

Auf allerlei Bühnen, zu unterschiedlichsten Veranstaltungen, in diversen Einrichtungen und bei Flashmobs sowie politischen Anlässen (z.B. Weltfrauentag) tanzen wir unsere einstudierten Tänze, die im Rahmen traumapädagogischer Arbeit mit uns Mädchen vom SBBZ Haus am Mühlebach, entwickelt wurden. Wir sind mit der hier in der Region aktiven Frauenbewegung verknüpft und unsere Projektleiter/innen versuchen zusätzlich, dieses Netzwerk noch weiter auszubauen und die dort verankerte mobile Jugendarbeit mit einzubeziehen.

Wir werden eingeladen um mit unserem aktuellen Projekt „Fair und Cool“, unserer Tanzperformance, ein Zeichen zu setzen. Wir benötigen spezielle, auf unsere Situation und Handicap zugeschnittene Lösungs- und Resilienzstrategien und um dies zu erreichen, haben wir zu den Themen Gewaltprävention, Umgang mit Sexualität/sexuellen Übergriffen, Mobbing und Teambildung in speziellen Gruppen gearbeitet – von erfahrenen ErzieherInnen geleitet, unterstützt von externen TherapeutInnen.

Damit unser Projekt weitergehen kann sind wir auf die Unterstützung in Form von Spenden angewiesen.

weiteres finden Sie auch unter Gewaltprävention und mehr.

Hier finden Sie unseren aktueller Flyer zum Projekt „Fair und Cool“.