Der Schulkindergarten

In unserem Schulkindergarten betreuen wir sehr gerne schwerst mehrfach eingeschränkte Kinder ab 2 Jahren und integrieren Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten ab 3 Jahren.

Der familiäre Charakter dieser überschaubaren Gruppe bietet die Möglichkeit intensiver Begleitung und Förderung. Die Arbeit unseres Schulkindergarten-Teams orientiert sich dabei an der anthroposophischen Heilpädagogik.

In unserem pflegerischen Alltag bauen wir gezielte, auf jedes Kind individuelle abgestimmte, Fördermaßnahmen ein. Im Haus bieten wir Physiotherapie, Ergotherapie, Heileurythmie und frühkindliche Musikerziehung. Zusätzlich werden wir regelmäßig von der Beratungsstelle für Seh- und Hörgeschädigte besucht sowie von einer Logopädischen Praxis unterstützt.

Die Förderung der Kinder geschieht mit vielfältigen Sinnesanregungen und sozialen Kontaktangeboten. Einmal in der Woche findet eine Intensivkooperation mit einem Regelkindergarten statt. Durch gemeinsame Tätigkeiten, wie zum Beispiel einen Obstsalat zubereiten oder eine der Jahreszeit entsprechende Bastelaktivität, entstehen Freundschaften und Begegnungen.

Der Kindergartentag wird insbesondere durch einen Morgenkreis, festen Mahlzeiten, Therapieepochen, Freispielgestaltung und einem Abschlusskreis strukturiert. Durch den immer wiederkehrenden Tagesablauf, mit Einbezug der Jahreszeiten, vermitteln wir den Kindern Halt und Orientierung. Bei schönem Wetter steht uns unser eigener Garten mit Sandkasten, Hochbeet, Weidehäuschen und Schaukel zur Verfügung, bei großer Hitze wird ein Planschbecken aufgestellt.

Ferienpläne als Download:

2016/17

2017/18

 

 

Lesestunde im Schulkindergarten
Täglicher Ausflug ins Grüne
Beim Plätzchenbacken